Biographien‎ > ‎

Otto-Friedrich Christoph Johann von Gamm (*1852 - †1923)

veröffentlicht um 19.04.2017, 01:35 von Christoph von Gamm   [ aktualisiert: 21.04.2017, 08:12 ]

Als Otto Friedrich Christoph Johann am 23.9. 1852 in Jettchenshof bei Malchin geboren wurde, war sein Vater Ludwig Ulrich Otto 33 Jahre alt und seine Mutter Caroline Johanne Friederika, geb. v. Passow 34 Jahre alt. Er hat zwei Geschwister, Johanna Friederica Carolina (*1852) und Friedrich Ludwig Otto (* 1855)

Im Jahr 1885, mit 32 Jahren heiratete er die aus Dresden stammende Camilla Sidonie Lauterbach (* 1851), die als Mitgift drei stattliche Mietshäuser in der Dresdner Altstadt nach Tod ihrer Eltern eingebracht hatte. *)

v. Gamm wurde wie seine Vorfahren Offizier. Aufgrund seiner Offizierstätigkeit ist er insbesondere in Preußen häufiger von Garnisonsort zu Garnisonsort gewechselt, unter anderem war er im Jahr 1889 in Hannover anzutreffen, wo sein Sohn Friedrich-Ludwig geboren wurde. Des weiteren hatte er drei Töchter: Eleonore Sidonie Marie (*1886-1966), Raphaele Friederike Sidonie (*1888-1979).

In seinen späteren Jahren führte ihn seine Offizierstätigkeit - dann als Oberstleutnant nach Großpolen, wo er Ortskommandant von Kalisch wurde. Er starb im Jahr 1923 im Familienhaus in Schwerin in der Münzstraße 2 mit 71 Jahren. 



*) Diese drei Mietshäuser wurden am 19. Januar 1945 von britischen Fliegern weggebombt, etwa 100 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, alleine da. 


Otto-Friedrich Christoph Johann v. Gamm war im 1. Weltkrieg noch 
einmal als Ortskommandant im Rang eines Oberstleutnants tätig - hier in Kalisch, Großpolen.